Was sind Legal Highs?

Sogenannte Legal Highs sind synthetische Drogen, die vor allem in Onlineshops als angeblich legale Alternativen zu illegalen Drogen angeboten werden. Deklariert sind sie fälschlicherweise als Kräutermischungen, Badesalze oder Pflanzendünger. Knallbunte Verpackungen und fantasievolle Namen verleihen dem Ganzen einen professionellen und ungefährlichen Anstrich.

Der Inhalt der Tütchen ist jedoch alles andere als harmlos. Denn egal was auf dem Label steht – die Drogen enthalten psychoaktive Substanzen aus dem Chemielabor, die einen starken Rauschzustand erzeugen. Was oder wieviel davon drinsteckt, verschweigen die Hersteller in der Regel. Oft finden sich auf den Tütchen keine oder falsche Informationen zu den Wirkstoffen oder ihrer Dosierung. Eine genaue Angabe wäre auch gar nicht möglich, denn in den Billiglaboren ändern die Hersteller ständig Zusammensetzung und Dosierung der Stoffe. Alles mit dem Ziel, immer neue Produkte auf den Markt zu schmeißen und dadurch bestehende Drogengesetze zu umgehen.

Informationsbroschüre

Weitere Fachinformationen zu Legal Highs enthält die Broschüre für Multiplikatoren.

Broschüre herunterladen